Donnerstag, 4. Dezember 2014

Sophie Kinsella as/ als Madeleine Wickham

Da wollte ich nur über ein Buch schreiben und irgendwie ist es ein Post zur Autorin geworden. Bevor ich also zum eigentlichen Grund meines Post komme, dem Buch Cocktails für drei, ein paar Worte zur Autorin Madeleine Wickham.  Madeleine Wickham ist der 'richtige' Name von Sophie Kinsella unter dem ihre ersten Bücher veröffentlichte. Bis jetzt habe ich von SK 6 Bücher gelesen und in meinem Bücherregal stehen und von MW 5. Es ist also recht ausgeglichen. Und damit ist die Autorin eine der am häufigsten vertretenen in meiner Sammlung Generell mag ich die Werke der Autorin, egal unter welchem der beiden Namen veröffentlicht.

Originally I wanted to write a post about this one book, but it got more about the author instead. So before saying a few things about Cocktails for Three a bit about the author Madeleine Wickham. Madeleine Wickham is the birthname of Sophie Kinsella under which she started publishing her books. I have read and in my  bookshelf 6 SK books and 5 from MW. So it's relatively even. And it makes the author one of those who i have the most books of in my collection. I like the books, both of Sophie Kinsella and of Madeleine Wickham.



Die Sophie Kinsella Bücher sind dabei eine ganze Ecke seichter sind und die Hoffnung auf ein Happy End wird nicht enttäuscht. Dabei sind sie gut geschrieben und lustig. Allerdings laufen häufig sie nach dem selben Schema ab, bei dem das Leben der weiblichen Hauptfigur aus den Fugen gerät und während sie versucht sich da raus zu manövrieren, trifft sie einen gut aussehenden Unbekannten mit düsterer Vergangenheit. Meist ist er dunkelhaarig und leicht muffelig - fällt also genau in mein fiktionales Beuteschema. Wer einen anderen Typ Mann mag, fährt mit einem anderen Autoren sicher besser. 
Im Gegensatz dazu sind die Madeleine Wickham Bücher nicht so einfach zu verallgemeinern, da im Zentrum nicht immer die junge Frau über die Liebe stolpert. Die Geschichten sind im Ton ernster, ohne jedoch den für die Autorin üblichen Witz zu verlieren. Sie sind näher an der Wirklichkeit und nicht immer ist ein Happy End garantiert. 

Sophie Kinsella books are a lot lighter and the hope for a happy ending is met. They are well written and funny. But they tend to be a bit samey, in that that the life of the female protagonist falls to pieces and while she tries to get it back in order she mets a dark, handsome stranger. He is often dark haired and a bit grumpy - right up my fictional alley. If you like another kind of man, maybe another author would be better.
Contrary to this, Madeleine Wickham books aren't so easily to generalise, since in them not every time a young woman stumbles upon love. The stories are more serious, but nothing short of the typical humour. They are closer to reality and not every time a happy ending is guaranteed.


Nun aber zum Buch: Cocktails für drei handelt von drei Freundinnen, die bei einer Zeitschrift arbeiten und jede mit ihren eigenen Problemen so sehr beschäftigt ist, dass sie darüber ihre besten Freundinnen vernachlässigt. Roxanne hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Maggie kämpft mir ihrer Schwangerschaft und postnataler Depression und Candice trifft eine alte Bekannte, die ihre neue beste Freundin mimt und dabei alles tut um ihr Leben zu zerstören.

On to the book: Cocktails for Three centers around three friends, which work at the same magazine. Each is concerned with their own problem and is in danger of neglecting their best friends. Roxanne has an affair with a married man. Maggie fights with pregnancy and baby blues and Candice meets an old acquaintance, who mimes her new best friend while trying to destroy her life.

Im Hintergrund des zweiten Bildes seht ihr übrigens meine Adventskalender. Den von Douglas gabs von Mutti und den anderen hat die Deutsche Bahn am Wochenende verteilt. Ich plane einen wöchentlichen Überblick über den Inhalt (zumindest von dem von Douglas, in dem anderen ist Schokolade und die ist meist schon weg bevor ich ein Foto machen kann). Wo steht ihr bei der Frage Kalender? Schokolade oder lieber andere Kleinigkeiten? Verratet mir doch was bei euch so drin ist.^^
Alles Liebe C

In the background of the second picture you can see my advent calenders. The Douglas one is from my mum and the smaller one is from Deutsche Bahn, which they distributed over the weekend. I'm planning a weekly overview (at least of the Douglas one, in the other one is chocolate, which is eaten before I have a chance to take a picture). Where do you stand on the calendar question? Chocolate or other little stuff? Tell me what's in yours.^^
Love C

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Insert comment here]