Dienstag, 9. September 2014

Katherine Webb: Das fremde Mädchen/ The Misbegotten

Kennt ihr diese Bücher, bei denen man ahnt, dass es kein Happy End geben wird weil es einfach nicht so recht in den Ton der Geschichte passen will, aber man bis zum letzten Teil auf das Gegenteil hofft? Das Fremde Mädchen von Katherine Webb ist so ein Buch. Ob das Happy End tatsächlich aus bleibt oder man am Ende doch überrascht wird, verrate ich euch natürlich nicht. Und im Prinzip hätte ich bei diesem Buch mit beiden Varianten gut Leben können.
In die Hand nahm ich das Buch wegen der Gestaltung des Einbandes der englischen Ausgabe, Titel (The Misbegotten) und Rückentext klangen gut also landete es bei mir zu Hause. Auch der deutsche Einband sieht an sich hübsch aus, aber der Titel und die Beschreibung hätten mich definitiv nicht dazu verleitet das Buch zu kaufen - das schreit einfach zu sehr nach kitschigem, historischen Roman und in meinen Augen ist 'Das fremde Mädchen' so viel mehr als das.

There are books were you desperately wish for a happy ending, although kind of knowing it would't fit with the tone of the story, but nonetheless you wish for it until the very end of the book. For me The Misbegotten by Katherine Webb is one of those. I'm not going to tell you if there is a happy ending, but for me either way would have been fine.
I picked the English version mainly because of the beatiful cover, the title and in the end because the back text sounded interesting, but I have to say I would not have picked up the German translation. Yes, it looks nice, but the title and the description wasn't for me. It sounded too much like a cheezy, history novel but for me this book is more than that.

Hintergrund: Wühlkisten ausbeute/ Background: Remaindered Books
Das Buch startet im Jahr 1803 als die junge Alice ein verwahrlostes Waisenkind bei sich aufnimmt, es Starling (Star) tauft und es wie eine Schwester erzieht. Alice ist das Mündel Lord Faukes und in einer heimlichen Beziehung zu dessen Enkel Jonathan, der (natürlich) von Geburt an einer anderen Versprochen ist. 
Siebzehn Jahre später ist Alice verschwunden, Jonathan lebt zurückgezogen und vom Krieg verwundet in Bath und Starling arbeitet in dem Glauben er habe Alice getötet als Küchenmädchen in seinem Haushalt. Um ihn aus seinem selbst gewählten Gefängnis heraus zu locken, stellt seine Mutter Rachel Weekes als Gesellschafterin für ihn ein. Rachel, die bis zu ihrer Hochzeit mit dem Weinlieferanten Richard Weekes als Gouvernante gearbeitet hat, gleicht Alice bis aufs Haar. Die Neugier durch diese Ähnlichkeit erweckt, bringt Rachel dazu mit Starlings Hilfe das Schicksal von Alice zu erforschen und so düstere Wahrheiten und schöne Lügen aufzudecken. (Dark truths. Beautiful lies. - So der Untertitel des Buches.)

The book starts in 1803 when the young Alice takes in an orphan, names it Starling and raised it like a sister. Alice is the ward of Lord Faukes and in a secret relationship with his grandson Jonathan, who is (of course) promised to another one.
Seventeen years later Alice has vanished, Jonathan lives secluded and injured by war in Bath and Starling works for him, believing he has murdered Alice. To get him out of his self chosen prison Jonathans mother hires Rachel Weekes as a companion. Rachel, who until her marriage has worked as a governess, is the spitting image of Alice. Due to this uncanny resemblance Rachels curiosity awoke and brings her and Starling together in the search for Alice. They uncover: Dark truths. Beautiful lies. (So the captions.)


Upps, jetzt klang das bei mir auch nach Liebessschnulze^^" Aber glaubt mir, dass ist es nicht. Es ist nur schwer den ganzen Rest zu fassen ohne zu viel zu verraten. Am Anfang hatte ich etwas Mühe bei dem Buch zu bleiben und hab immer wieder zu anderen angefangen gegriffen, doch um so mehr ich gelesen habe und um so mehr sich zeigt wie eng alle(s) miteinander verwoben sind, umso schwieriger war es das Buch wieder aus der Hand zu legen.
Ich habe das Buch sehr genossen und gerade gegen Ende hin, als man endlich hinter die Geheimnisse um Alices Verschwinden kam. Die häufigen Zeit- und Perspektivwechsel ermöglichten es Stück für Stück die Wahrheit zu erfahren und mit den Personen ein Stück weit auch falschen Fährten zu folgen.

And it sounded like a cheesy, historical romance^^" But believe me, it's not. It's just really difficult to capture everything about this book without revealing too much. I had a bit trouble staying with it to begin with and I reached to other books in between, but as I read on and the it began to show how everything and everyone is connected and I had trouble putting it aside. 
I really enjoyed the book, especially towards the end when the secrets around Alices disappearance unravelled. It changes perspective and time a lot but it helps in getting closer to the truth step by step and maybe following the wrong path a bit along with Rachel and Starling.

Die Bücher im Hintergrund der Bilder hab ich aus der Wühlkiste bei Woolworth - so viel zu: 'Ich kauf erstmal keine Bücher, da ich eh keine Zeit zum lesen habe und noch viel zu viel Ungelesenes zu Hause'. Aber bei einem Euro pro Buch konnte ich einfach nicht widerstehen.

I got the books in the background from a sale in Woolworth - so much for: 'I'm not going to buy another book any time soon as I have so much to read and a lot of books I haven't read at home.' But I couldn't resist books for one Euro.

Alles Liebe C
Lots of Love C

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Insert comment here]