Sonntag, 17. August 2014

Katharine Neville: Das Montglane Spiel/ The Eight

Letztens habe ich ja schon angekündigt, dass ich auch Das Montglane Spiel von Katherine Neville lesen möchte. Jetzt wo ich mit den knapp 450 Seiten meiner Ausgabe durch bin, kann ich sagen: Es ist eine ganze Ecke besser als Der Magische Zirkel. Es ist wie eine gedämpfte Version des Zirkels, oder besser: Der Zirkel ist Das Montglane Spiel auf Droge (da es als erstes geschrieben wurde...).
Doch zunächst kurz eine kleine Zusammenfassung:

After reading The Magic Circle I wanted to give The Eight by Katherine Neville a try. Now I've finishged the roughly 450 pages of my edition and I can say: it's a lot better. It's like a toned down version of The Magic Circle, or better: The Magic Circle is The Eight on drugs (as it was written first...).

http://www.lovelybooks.de/autor/Katherine-Neville/Das-Montglane-Spiel-Das-Geheimnis-der-Acht-65951166-w/


Das Montglane Spiel handelt von zwei jungen Frauen, die versuchen das Geheimnis des Montglane-Schachspiels zu entschlüsseln. Ein mächtiges Schachspiel, dessen Spuren sich durch die Weltgeschichte ziehen und das eine geheime Formel verbergen soll. Die eine versucht dies in den stürmischen Zeiten der Französischen Revolution und die andere in den 1970ern in Algerien. Natürlich verlangt das seine Opfer und natürlich finden beide dabei trotzdem die Liebe.

The Eight centers around two women trying to solve the mystery around the Montglane chessboard. A powerful game, which is traceable throughout world history and is said to hide a secret formula. One tries this in the rough times of the French Revolution and the other in the 1970s in Algeria. Of course this demands sacrifices and of course both of them find love.

https://www.goodreads.com/book/show/113310.The_Eight?from_search=true

Der Schreibstil, wenn auch besser als beim Magischen Zirkel, ist nichts besonderes. Auch stört mich, der häufige Perspektiv- und Zeitwechsel. Fängt man gerade an in einer der beiden Storys zu versinken, muss man versuchen sich wieder in die andere zu denken.
Beide Geschichten fand ich an sich recht spannend, auch wenn sie eher nebeneinander her liefen und nur sehr lose miteinander verknüpft sind. Im Prinzip hätten das auch zwei Bücher sein können.
Gestört hat mich auch das Name-dropping der Autorin - gefühlt hat jede bedeutende Person der Geschichte in dem Buch Verbindungen zu dem Schachspiel (Napoleon, Robbesbierre, Katharina die Große und Gaddafi um nur einigen zu nennen...).
Die Einbettung in die französische Revolution bzw. die Zeiten der Ölschocks, das Wirken der OPEC und die Anfänge eines selbstständigen Algeriens fand ich eigentlich ganz gut, auch wenn hier der historische Teil weitaus besser recherchiert wirkt als die OPEC und die neue algerische Volksrepublik, die eher eine Randerscheinung sind - hier hätte ich mir mehr bzw. detailliertere Informationen gewünscht (aber das liegt dann wohl eher an persönlichem Interesse XD).
Wenn also ein Buch von Katherine Neville, dann würde ich das Montglane Spiel empfehlen. Und ich überlege jetzt ob es sich lohnt die Fortsetzung Die Botschaft des Feuers zu lesen. Aber wahrscheinlich werde ich das doch, auch wenn mich beide Bücher nur mäßig begeistert haben. Ich habe nicht gern eine Serie angefangen und lese sie nicht zu Ende. Aber keine Sorge, noch ein Buch von Katherine Neville werde ich hier nicht vorstellen.

The writing is ok and definitely better than The Magic Circle. I didn't like that the book often changes the perspective and time. If you start to realls get into one story, you instantly need to find your way in the other storyline of the book.
Both storyline on its own I rather liked and found enticing. But they were only loosly connected. It could have been easily two books. 
What I also didn't like the name-dropping the author did (in both books) - I had the feeling that nearly every important person of the time was mentioned and had some kind of connection to the game (Napoleon, Robbespierre, Catherine the Great and Gaddafi to name a few...)
The embedding in the time of the French Revolution and the Oil shock, the work of the OPEC and the starting of an independent Algeria was good. But I found the historical part better researched than the OPEC and the new People's Democratic Republic of Algeria, which were more a side story - here I would have liked more information (but that is more due to personal interests XD).
So, if you want to read a book from Katherine Neville I would definitely recommend The Eight. Now i'm consciedering if the sequel is worth a read. But I think I will read it anyway, even so both books were merely ok for me. But I really don't like having an unfinished series so I think I will finish it. Bur don't worry I will not review another book by Katherine Neville.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[Insert comment here]